•  

Deira

AGLIANICO ROCCAMONFINA PASSITO indicazione geografica tipica
Deira

Mit dunkler, tiefroter Farbe und intensivem Duft mit Anklängen von roten und schwarzen Waldbeeren, Trockenfeigen, in Alkohol eingelegte Lakritz und Sauerkirsche. Ausgezeichnet anhaltender Geschmack und ausgeprägte Typizität eines stark strukturierten Weins.

SERVIERTEMPERATUR
16-18 °C
LAGERFÄHIGKEIT
10 Jahre
FLASCHEN
375 ml
ERSTER JAHRGANG
2005
BODENBESCHAFFENHEIT
Vulkanboden mit gutem Phosphor- und Kaliumgehalt
ANPFLANZUNGSJAHR
1998
HÖHENLAGE DER WEINBERGE
150 m ü. d. M.
STOCKDICHTE
4200
ERZIEHUNGSFORM
Einfache Guyot-Erziehung mit ca. 6-8 Trieben je Pflanze
ERTRAG (Liter/Hektar)
1000
WEINLESE und WEINBEREITUNG
Die Trauben trocknen bis Mitte November bzw. solange es das Wetter zulässt auf den Rebstöcken. Nach der Lese werden sie zur Vervollständigung der Lufttrocknung auf Gittern ausgelegt. Ende Dezember werden die einzelnen Trauben von Hand abgebeert, gepresst und langsam gegärt.
AUSBAU
Nach der Gärung ruht der Wein 48 Monate lang in Barriques, worauf eine weiter, lange Flaschenlagerung folgt.
TRAUBENSORTEN
100 % Aglianico
WEINBAUGEBIET
Weingut San Castrese – Sessa Aurunca