•  

Vigna Caracci

FALERNO DEL MASSICO Denominazione di Origine Protetta /// Weißwein
Vigna Caracci

Dieser Wein wird nur in den besten Jahrgängen erzeugt. Die Trauben dafür entstammen dem gleichnamigen Weinberg, eine der ältesten und am besten ausgerichteten Anlagen des Weinguts San Castrese, auf den Hängen des erloschenen Vulkans von Roccamonfina. Mit kräftiger, strohgelber Farbe und goldenen Reflexen, typischem Duft nach Hagebutte, Banane, Ananas, Williamsbirne, Kakaobutter und Anklängen von Moos, gerösteter Haselnuss und Vanille. Im Geschmack ist er voll, samtig und anhaltend, zweifellos ein eleganter, charaktervoller Wein.

Auszeichnungen

Weinwettbewerb Vitignoitalia 2012, Goldmedaille für den Vigna Caracci 2008.

SERVIERTEMPERATUR
12 °C
LAGERFÄHIGKEIT
10-12 Jahre
FLASCHEN
750, 1500 ml
ERSTER JAHRGANG
1989
BODENBESCHAFFENHEIT
Vulkanboden mit gutem Gehalt an Phosphor, Kalium und Spurenelementen
ANPFLANZUNGSJAHR
1968
HÖHENLAGE DER WEINBERGE
150 m ü. d. M.
WEINLESE
Anfang Oktober
STOCKDICHTE
3500 Rebstöcke pro Hektar
ERZIEHUNGSFORM
Guyot mit ca. 6-8 Trieben je Pflanze
ERTRAG (Liter/Hektar)
3000
WEINBEREITUNG
Cryomaceration der Trauben für eine bessere Extraktion der Traubenaromen und Struktur. Ein Teil des Mosts wird in Stahltanks gegärt,  der andere Teil ungefähr 20 Tage lang in Barriques aus Allier-Eiche mit mittlerer Toastung, um die natürliche Harmonie und Geschmeidigkeit dieser Traubensorte und ihres ganz besonderen „Terroirs“ hervorzuheben.
AUSBAU
In Stahltanks und danach mindestens 8 Monate in der Flasche.
TRAUBENSORTEN
100 % Falanghina (Spielart Falerna aus dem Weinberg Caracci)
WEINBAUGEBIET
Vigna Caracci - San Castrese - Sessa Aurunca